Aktuelles & Projekte
/upload/meine_bilder/dekografik/DL_Platzhalter_Webseite_lila.jpg

Workshop: Ich bin doch kein Rassist!



Datum:
01.12.2022 - 01.12.2022
Kategorie:
WORKSHOP
Veranstalter:in:
Hauptamtliche Integrationslotsin im Landkreis Kulmbach, Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Kulmbach, Universität Bayreuth - Fakultät VII
WORKSHOP „ICH BIN DOCH KEIN RASSIST!“ Rassismus und Diskriminierung im Alltag – erkennen, hinsehen, reagieren.

Immer wieder erfahren Menschen aufgrund ihrer Herkunft oder ihres kulturellen Hintergrunds Distanzierung, Ablehnung, Benachteiligung oder sogar offene Anfeindung. Selbst Ansprechpartner:innen, die zum Beispiel beruflich in einem internationalen Umfeld arbeiten oder sich bei der Hilfe für Geflüchtete engagieren, sehen sich oftmals mit der Frage konfrontiert, wie sie richtig reagieren oder Betroffene unterstützen können.
Auch in der diverser werdenden Gesellschaft in der Stadt und im Landkreis Kulmbach sind diese Fragen immer aktuell. Die Hauptamtliche Integrationslotsin des Landkreises Kulmbach lädt deshalb gemeinsam mit der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Kulmbach und der Universität Bayreuth - Fakultät VII herzlich zur folgenden kostenlosen Veranstaltung ein:

WORKSHOP „ICH BIN DOCH KEIN RASSIST!“ Rassismus und Diskriminierung im Alltag – erkennen, hinsehen, reagieren.

DATUM/UHRZEIT: 1. Dezember 2022, 13:30-17:30 Uhr
ORT: Universität Bayreuth, Fakultät VII, Hans-Hacker-Straße 10, Kulmbach, 2. Stock, Raum ASP 233 (über dem Busbahnhof)

INHALT
Rassistische und menschenfeindliche Äußerungen gibt es überall, am Arbeitsplatz, an der Kasse im Supermarkt, im Freundeskreis oder beim Kaffee mit der Tante. An eine pauschale Lösung zum Umgang mit rechten Parolen und Verschwörungserzählungen ist nicht zu denken. Sie machen erstmal sprachlos. Uns fehlen oft die Erfahrung und geeigneten Mittel, um dagegen zu halten.
An diesem Punkt setzt der Workshop an: Statistiken oder standardisierte Argumente stehen dabei nicht im Vordergrund, sondern der Blick hinter die Kulissen: Was sind und wie funktionieren Rassismus bzw. Diskriminierung? Was macht Parolen so wirkungsvoll und wie können wir darauf reagieren? Warum ist ein Eintreten für Demokratie auch immer ein Eintreten gegen Diskriminierung – und umgekehrt? Und wie kann diese Zivilcourage tagtäglich gelebt werden?
Der zweiteilige Workshop informiert in einem einführenden, praxisorientierten Überblick zunächst über die Phänomene Alltagsrassismus und Diskriminierung. Mit dem „Koffer voller Demokratie“ der Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg zeigt die Veranstaltung anschließend eine Methode auf, wie unterschiedlichen Zielgruppen ein interaktiver Zugang zur Thematik und individuellen Handlungsmöglichkeiten ermöglicht werden kann.

REFRENT:INNEN
Dominik Sauerer
Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus in Bayern, Büro Nordwest

Die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus ist Anlaufstelle für alle, die sich mit Rechtsextremismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit auseinandersetzen wollen oder müssen. Sie berät und informiert, hält Bildungsangebote für verschiedene Zielgruppen bereit und vernetzt Engagierte mit dem Ziel, vor Ort belastbare, demokratische Strukturen zu schaffen.


Stephanie Patrzek
Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg

Die Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg ist ein Zusammenschluss aus Städten, Gemeinden, Landkreisen und zivilgesellschaftlichen Organisationen. Sie ist ein unabhängiges und solidarisches Netzwerk, das allen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit entschieden entgegentritt.


ANMELDUNG: Ihre Anmeldung nehmen Sie bitte über das bereitstehende Online-Formular unter dem unten stehenden Link bis zum 28. November 2022 vor. Ein detailliertes Programm erhalten alle Teilnehmenden vor der Veranstaltung.

Für Rückfragen steht Ihnen Souzan Nicholson, Hauptamtliche Integrationslotsin des Landkreises,
unter nicholson.souzan@landkreis-kulmbach.de zur Verfügung.



Per EMail teilen ...
Logo Demokratie leben! Logo Kreisjugendring Logo Landkreis-Kulmbach